"Fortbildung ist neben der Berufsausbildungsvorbereitung, der Berufsausbildung und der beruflichen Umschulung ein Teilbereich der Berufsbildung." (Wikipedia)

"Weiterbildung ist der Oberbegriff für alle Lernprozesse, in denen Erwachsene ihre Fähigkeiten entfalten, ihr Wissen erweitern bzw. ihre fachlichen und beruflichen Qualifikationen verbessern oder neu ausrichten. Weil der Begriff der Weiterbildung so weit gefasst ist, fallen darunter Umschulungen und Meisterkurse genauso wie Vorträge zur Tagespolitik, Rhetorikkurse, Sprachunterricht oder ein Kurs im Fotografieren.

Was ist eine Fortbildung?

Im entsprechenden Gesetz (Sozialgesetzbuch, SGB III) wurde der Begriff "Fortbildung" durch den Begriff "Weiterbildung" abgelöst. Dennoch wird der Begriff "Fortbildung" weiterhin gebraucht - häufig in der gleichen Bedeutung wie "Weiterbildung".

Oft bezeichnet der Begriff "Fortbildung" Maßnahmen, die der Verbesserung der Qualifikation am Arbeitsplatz dienen (berufliche Weiterbildung)" weiter lesen

 

Es macht Sinn, in der Kirche die ehrenamtliche Mitarbeit als "ehrenamtlichen Beruf" zu interpretieren und entsprechend zu fördern. Dadurch wird eine Verbesserung der Qualität am ehrenamtliche Arbeitsplatz erreicht.

Die Ev. Kirche im Rheinland fördert (fordert?) dies durch "Richtlinien für die Fortbildung von Presbyterien" (Kirchenvorständen) und "Richtlinien zur Fortbildung für Leitungsaufgaben".

Beratung

Go to top