Drucken

Diese Konzeption ist ein Anfang und wird im Verlauf des Prozesss bis 2019 fortgeschrieben.

Ausgangssituation

Biblische Einsichten für dieses Projekt

a Glaubensgemeinschaft Organisation Auftrag BedürfnisVerortung

Ich verstehe Kirche als Glaubensgemeinschaft und Organisation im Spannungsfeld von Auftrag und Bedürfnis. Siehe dazu am Beispiel „Gottesdienst“ die Ausführungen hier

Absichten und Ziele 

Zwischen beiden ist dezidiert zu unterscheiden:

Es macht Sinn, Absichten in Ziele umzuformulieren, um die Erreichbarkeit für sich selbst und im Gespräch mit Mitarbeitenden zu überprüfen sowie - wichtig! - die "Nicherreichung" gemeinsam mit dem Leitungsgremium in "erreichbare Ziele" neu zu formulieren..

Ziele des Projektes Kirchenwahlen und Gemeindeaufbau sind:

Die bisherigen Vorschläge zur Zielerreichung finden Sie im Menü links. Das Angebot wird fortgesetzt.

Beratung

Externe Beratung mit Kompetenz im Verstehen von "Kirche" und  "ohne Verflochtenheit in innere Beziehungen" ist in der Regel hilfreich. Der "Externe" hat einen anderen Blick als der "Insider". Das ist sein hilfreicher Vorteil.

Dazu kommt: Die jeweiligen "Amtsinhaber" sind in einem solchen Beratungsprozess nicht mehr "gegenüber", sondern Teil der zu beratenden Gruppe. Ein eminenter Gewinn für die Umsetzung der Ergebnisse uind eine "Entlastung" für die Amtsinhaber.

Angebot

Sie haben Interesse an Beratung und Begleitung des Prozesses "Kirchenwahl und Gemeindeaufbau" zum Vorteil Ihrer Gemeinde und als Gewinn für Ihre Arbeit?

Die ersten 5 sich meldenden Gemeinden (Gruppenangebot) bzw. Pfarrerinenn und Pfarrer (Individualangebot) berate und begleite ich "pro bono" und gerne.

Eine Beschreibung meiner Kompetenzen finden Sie hier